Home
Zuhause
Lebensstationen
   
 

 Als ich vor 6 Jahren bei einem Heiler war wurde mir gesagt, das ich ein Medium sei und meine erste Reaktion war: hä?? Ich kann mit Geistern reden? Gut, ich habe mich dann noch mit dem Heiler unterhalten und habe ihm so einiges erzählt und ich verstand, das was ich immer bei den Menschen sehe einen Namen hat, die Aura.

Viele fremde Menschen sprechen mich auf der Arbeit an und erzählen mir das was sie gerade beschäftigt und anschließend schauen Sie mich an als ob sie nicht wüssten warum Sie es mir erzählt haben, sagen danke und gehen.

Bei einem Reading mit meiner verstorbenen Oma habe ich vieles verstanden, Sie sagte mir das ich die selben Fähigkeiten wie sie und meine Ur-Ur-Ur-Ur-Oma habe, ich bin Wahr-Sichtig. Sie erklärte es so: Du kannst die innere tiefste Wahrheit eines Menschen (seiner Seele) erkennen und Ihn damit in die richtigen Bahnen lenken. Mir wurde auch gesagt, das ich ein Herzöffner bin, deshalb auch die fremden Menschen die mir Ihre Geschichte erzählen.

Seit dem arbeite ich an mir (noch in Ausbildung bei den Jenseitigen), die Informationen die ich bekomme werden immer klarer. Meine Bilder im Kopf immer heller und meine Gefühle wenn ich jemanden ansehe immer stärker. Fauchi unterstützt mich dabei, indem er hinterfragt und mir den halt gibt den ich für diese Arbeit brauche. Ich stelle auf Anfrage keine Jenseitskontakte her. Wenn ich bei einem Menschen, (nur wenn er einverstanden ist!) in seine Seele schaue, oder ihm Reiki gebe, kann es sein das ich die Jenseitigen Begleiter sehe und sie mir etwas mitteilen.

Im Februar 2006 habe ich meine Meisterweihe in Reiki bekommen.  www.reikitherapeut.com Das Meistersymbol hilft mir bei meinen Fähigkeiten. Es schützt mich vor negativen Energien.

Warum Fauchi? Ich bin nach dem chinesischen Kalender im Jahr des Drachen (Element Holz) geboren. Aber keine Angst ich spucke keine Feuer

Ich beschäftige mich schon seit längerer Zeit mit spirituellen Dingen, dabei bin ich was meine eigene Spiritualität angehe Multikulturell interessiert. Ich finde es faszinierend, dass ich überall auf unseren schönen Erde in verschiedensten Formen je nach Weltbild die Menschen Kontakte zu Geistwesen finden. 

Mein Krafttier nachdem ich lange danach gesucht habe... ist mir plötzlich in einer Meditation erschienen... wo es mir persönlich gar nicht so gut ging. Es ist ein Rabe! Dieser erschien mir in der Form eines Totemtier mit roten glühenden Augen, in der Gegend wo ich wohne, sind sehr viele Raben. In einem channeling mit einem Jenseitsmedium erschien ebenfalls mein persönlicher Guide (Geistführer) als Rabe... obwohl dieses Medium nichts davon wusste.
Seitdem begleitet mich der Rabe.

Ich selber verschlinge Bücher über indianischen Medizinmänner, und nehme mir gerade die Warnungen über den verantwortlichen Umgang mit Spirits sehr zu Herzen, auch weil ich weiß, das gerade der Rabe ein sehr mächtiges... manchmal auch ein sehr unheimliches Krafttier ist.

Mittlerweile bahnt sich ein Wechsel bei mir an. Die Eule nimmt immer mehr Platz in meinem Leben ein.

Die Raben haben mir zum Wissen und finden von Informationen geholfen. Die Eule hilft mir wieder mehr auf mein Gefühl bzw. auf meinem Bauch zu hören.

In einer Schwitzhüttenzeremonie mit Tim Sikyea, wo ich noch nichts von meinen Krafttier wusste, hatte Tim mich schon sehr vor dem verantwortlichen Umgang mit Spirits gewarnt... hm ob er da schon was wusste?